Die vielseitigen Verwertungsmöglichkeiten der Austernschalen
John McCabe

* Nahrungsergänzung und Medikament
Diese mittlere Schicht der Austernschalen (Ostracum) ist im Bereich der Nahrungsergänzung von großer Bedeutung. Aus ihr wird z.B. eine bedeutende Nahrungsergänzung für die Viehzucht geschaffen. Im Vergleich zum üblichen "Futterkalk", der oft im Mischfutter bei der Viehzucht enthalten ist, löst sich der Kalk aus den Austernschalen 5 bis 6 mal langsamer. Daneben bleiben die Teilchen aufgrund ihrer gröberen Struktur länger im Muskelmagen. So wird das Calcium über einen längeren Zeitraum hinweg freigesetzt, der Calciumspiegel im Blut ist konstanter und höher. Die vorteilhafte Schalenstärke handelsüblicher Hühnereier zum Beispiel ist oft ebenso dieser Nahrungsergänzung zu verdanken. Die mittlere Schicht der Austernschalen wird auch im Bereich der menschlichen Nahrungsergänzung und manchen medizinischen Produkten verwertet. Als ältestes und sicherlich berühmtestes Beispiel gilt das Medikament "Calcium carbonicum Hahnemanni" (oder oft auch einfach als "Calcium carbonicum" bezeichnet).

* Kunst und Kinderspaß
Keine Austernschale gleicht der Nächsten bzw. jede Austernschale ist einzigartig. Schon seit Jahrhunderten schmücken Künstler die innere Schicht der Austernschalen öfters mit ihren Werken. Oft wählen sie nautische Motive, welche diesen natürlichen "Bilderrahmen des Meeres" ideal ergänzen. Öfters entstehen bemerkenswert dekorative Kunstwerke, welche zu einem besonderen Ambiente im Raum beitragen. Reine Austernschalen gelten zudem längst als beliebtes Dekorum im Badezimmer. Perlausterschalen haben mit ihrem schimmernden Perlmutt einen edlen Look. Die zerklüfteten Schalen größerer kulinarischer Austern wirken wiederum "rustikal nautisch". Talentierte Heimwerker schaffen in der bauchigen Seite der Pazifischen Austern manchmal auch eine Kerze.

Austernschalen können auch Kinder faszinieren, mehr sogar als jede andere Muschelschale, weil sie sich auch sorglos damit beschäftigen dürfen. Die besonders schönen Muscheln dürfen sie nur vorsichtig handhaben und bewundern. Bei den Austernschalen dürfen sie Farbe und Pinsel zücken und sich sorglos auf der wundersamen Außenstruktur der Austernschalen farbenfroh und "künstlerisch" austoben.

Beispielsweise können wunderschöne Dekorationen für den Weihnachtsbaum entstehen, an deren Erstellung sogar die ganze Familie Spaß haben kann. Geradezu ideal sind die handelsüblichen Pazifischen Austern dafür. Es gibt übrigens kein schöneres Abbild des Weihnachtsmanns als jenes, welches von der Familie gemeinsam auf dem "Buckel der Auster" geschöpft wurde. Viele Väter und Mütter lernen dabei auch schnell, daß sie beim Zufügen des einfachen Gesichtes des Weihnachtsmanns auf der Austernschale früher vielleicht besser in der Schule beim Zeichenunterricht hätten aufpassen sollen (wie der Schreiber dieses Berichtes übrigens selbst). Kleine Tipps:

1. Für reichlich Zeitungspapier (als Unterlage), Farbe und Pinsel sorgen.
2. Um eine Öse für die Schnur oder den Draht zum letztlichen Aufhängen zu schaffen, muß ein Loch in den "Schnabel" der Austernschale gebohrt werden. Das Loch sollte vor dem Anmalen der Austernschale angebracht werden, da beim Bohren bereits bemalter Austernschalen eine mehr oder minder große Schalenschicht manchmal abplatzen kann.

Natürlich benötigt man im Vorfeld dieses Projektes erst einen Austernliebhaber, welcher sich aufopfert und mindestens ein Dutzend frische Austern im Vorfeld genießt (einen Freiwilligen wie mich z.B.). Was tut man nicht alles für die Familie. "Ein Schelm, wer Böses dabei denkt..."

* Die Kinderstube der Austern
Im freischwimmenden Larvenstadium der Austern gelten Austernschalen als das bevorzugte Substrat im Meer, wo sie sich letzlich für den Rest ihres Lebens niederlassen. Schon in den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts erkannte dies ein amerikanischer Austernbauer namens Charles Hoyt (siehe auch Nordstaaten der US-Ostküste). Die, durch die natürlichen Einwirkungen der Natur gebleichten Austernschalen gelten noch heute vielerorts als das optimale Substrat bei der Austernkultivierung. In USA z.B. werden noch heute enorme Mengen von naturgebleichten Austernschalen im Meer versenkt. Diese Praxis wird als "Shelling" bezeichnet. In Frankreich erfand im Jahre 1865 ein findiger französischer Maurer namens Michelet das "Kalken" von Dachziegeln mit einer Mischung von Sand und Kalk (siehe auch Arcachon). Dieses "Ersatz-Substrat" wird bis heute in Frankreich erfolgreich bei der Austernkultivierung eingesetzt.

* Strassenbau
Da Austernschalen auch im zerbrochenen Zustand wasserabweisend sind, wurden sie früher öfters beim Strassenbau in (am Meer gelegenen) kleineren Dörfern und Städten eingesetzt. In der berühmten US-Austernstadt Biloxi (Mississippi) z.B. existieren derartige Straßen noch heute. Ebenso sind die Einfahrten vieler Austernunternehmen weltweit mit zerbrochenen Austernschalen "gepflastert".
 

Die Austernschalen

* Links, rechts, oben und unten
* Komposition der Schale
* Verwertungen der Austernschalen
* Perlmutt

Das verborgene Weichtier

* Anatomie im Überblick
* Mantel und Schalenbildung
* Schließmuskel und Ligament

Vermehrung und Wachstum

* Pazifische Auster (Crassostrea gigas)
* Europäische Auster (Ostrea edulis)

zum Seitenanfang
 


Inhalte auf Austern.com sind urheberrechtlich geschützt.
Berichtigungsvorschläge werden dankend entgegengenommen. All contents Austern.com ©2004 Renew-Weltnet, 422 Porter Way, Milton, Wa. 98354
USA. Kontakt (Impressum)